Versand nach Deutschland & Österreich
info@mybikestore.de
Tel/WhatsApp: +49173-2988120 Mo-Freitag 9.30 Uhr- 18.30 Uhr
30 Tage kostenloser Rückversand
Warenkorb
Warenkorb ist leer.

Gesamt:

So reinigt man sein Fahrrad richtig

Fahrrad reinigen: Vorgehensweise, Schritte und Komponenten

Im Verlaufe der Zeit sammeln sich an nahezu jedem Fahrrad Verschmutzungen an. Bei schlechtem Wetter kann Dreck das Fahrrad schnell unansehnlich werden. Bei mangelnder Reinigung kann der Schmutz dem Fahrrad im Verlaufe der Zeit zusetzen. Auch ein robustes Fahrrad profitiert von Pflege und Reinigung. Die Lebensdauer der Komponenten lässt sich deutlich erhöhen, indem Besitzer das Fahrrad reinigen.
 

Fahrrad reinigen: ein Überblick

Grundsätzlich muss ein Fahrrad nicht zwingend nach jeder Tour geputzt werden. Gerade Fahrräder, die vornehmlich auf der Straße gefahren werden, sind nur geringen Verschmutzungen ausgesetzt. Für Mountainbikes ist Pflege nach einer Tour über schlammigen Boden unerlässlich. Es ist zu empfehlen, nicht zu lange damit zu warten, das Fahrrad zu reinigen. So lange der Schmutz noch nicht getrocknet ist, lässt er sich leichter wieder vom Fahrrad entfernen.
 

Fahrrad reinigen: das benötigte Material

Mit dem korrekten Putz-Material gelingt problemlos jede Putz- und Pflegeaktion am Fahrrad. Von Vorteil ist ein Montage-Ständer für das Fahrrad. Alternativ lässt sich das Fahrrad aber auch einfach an eine Wand anlehnen.

Von Vorteil ist ein Gartenschlauch mit einem Anschluss ans Wasser, um das Fahrrad zu reinigen. Ebenso ist es jedoch möglich, stattdessen einen Eimer mit warmem Wasser zu nutzen, um das Fahrrad zu reinigen. Ergänzend empfehlen sich milde Fahrrad-Reiniger und Kettenreiniger sowie Kettenöl und Pflegespray.

Zum Auftragen auf das Fahrrad empfehlen sich eine weiche Bürste, ein Schwamm oder ein Lappen für die nasse Wäsche. Für die anschließende Trockenwäsche ist ein Baumwoll-Lappen oder -Tuch das Richtige. Für spezielle Bauteile und hartnäckigen Schmutz an Komponenten wie Kassette oder Kettenblättern gibt es unterschiedliche Bürsten.
 

Reinigung der Gangschaltung und ihrer Komponenten

Bauteile wie Kassette, Kettenblätter, Umwerfer und Schaltwerk sind häufigen Verschmutzungen ausgesetzt. Diese Komponenten sollten daher zuerst gereinigt werden. Es gibt spezielle Ritzel-Bürsten, die optimal in alle Zwischenräume der Kassette und der anderen Bauteile gelangen. Die nassen Stellen sind anschließend mit einem sauberen und nicht fusselnden Lappen zu trocknen.

Anschließend ist die Kette mit einem Kettenreiniger einzusprühen. Dieser sollte etwa fünf Minuten einwirken können. Beim Einsprühen ist darauf zu achten, dass kein Kettenreiniger auf die Bremsscheibe gelangt. Hier besteht die Gefahr, dass die Bremse ihre Funktion einbüßt. Nach dem Einwirken lässt sich der gelöste Schmutz mit einem Lappen entfernen. Bei diesem Vorgang werden auch die Restbestände des Reinigers entfernt.
 

Das Ölen der Fahrradkette

Damit die Fahrradkette wieder geschmeidig wird, sollte nach der Reinigung tröpfchenweise frisches Kettenöl aufgetragen werden. Hierbei ist es empfehlenswert von oben den unteren Strang der Kette an der Innenseite zu ölen. Das Öl sollte nun etwa fünf Minuten einwirken. Indem die Kurbel mehrmals rückwärts bewegt wird, kann sich das Öl gleichmäßig verteilen. Zum Trocknen sollte die Kette durch einen trockenen und nicht fusselnden Lappen gezogen werden. Ölreste auf der Außenseite sind zu vermeiden, da diese den Dreck geradezu anziehen.
 

Fahrradrahmen reinigen

Abschließend gilt es, den Rahmen am Fahrrad zu reinigen. Noch nicht eingetrockneter Schmutz lässt sich mit einer weichen Bürste und Wasser entfernen. Handelt es sich um eingetrockneten Dreck am Rahmen, der Gabel oder den Dämpfern, sollte dieser mit etwas Wasser eingeweicht und anschließend mit einer weichen Bürste oder einem Schwamm entfernt werden. Speziell die Dämpfer-Elemente an aufwändigen Konstruktionen wie Fullys sollten frei von Schmutz sein. Anschließend sollte der Rahmen mit einem Fahrrad-Reiniger eingesprüht werden, der etwa fünf Minuten einwirkt. Dieser wird abschließend mit der Bürste sowie sauberem Wasser wieder entfernt.