Versand nach Deutschland & Österreich
info@mybikestore.de
Tel/WhatsApp: +49173-2988120 Mo-Freitag 9.30 Uhr- 18.30 Uhr
30 Tage kostenloser Rückversand
Warenkorb
Warenkorb ist leer.

Gesamt:

Wie pflege ich ein Mountainbike richtig

Pflege des Mountainbikes: Utensilien und Vorgehensweise

Mountainbikes sind Verschmutzungen stärker ausgesetzt als anderen Fahrrädern. Fahrten durch Matsch oder Pfützen sowie verschiedene Witterungseinflüsse setzen dem Mountainbike schnell zu. Fehlende Pflege und Reinigung sind auf Dauer problematisch für viele Komponenten. Die Lebensdauer der teuren Bauteile lässt sich mit regelmäßiger Pflege deutlich erhöhen. Vor Ort im Shop wird auch ein regelmäßiger Service angeboten, bei dem etwaige Mängel oder Schäden am Mountainbike frühzeitig entdeckt werden.
 

Pflege beim Mountainbike: benötigte Utensilien

Grundsätzlich genügt ein übersichtliches Set an Utensilien für die regelmäßige Pflege beim Mountainbike. Für den groben Schmutz am Rahmen und den Bauteilen empfehlen sich eine weiche Bürste, ein Lappen oder ein Schwamm. Die anschließende Trockenwäsche am Mountainbike erfolgt mit einem (nicht-fusselnden) Baumwoll-Lappen. Für Komponenten wie die Kettenblätter, die Kassette und die Kette selbst gibt es spezielle Bürsten. Kettenöl hält die Kette sowie die Zahnräder länger geschmeidig. Ein milder Fahrradreiniger beseitigt den wichtigsten Schmutz. Kettenreiniger sowie Kettenöl und Pflegespray runden die benötigten Materialien für die Pflege beim Mountainbike ab. Vorteilhaft ist ein Montage-Ständer für die Pflege, damit das Mountainbike stabil steht. Alternativ ist es aber auch möglich, das Mountainbike an eine gerade Wand anzulehnen.
 

Reinigung und Pflege der Mountainbike-Federgabel und Dämpfer

Federgabel sowie (bei einem Fully) der hintere Dämpfer, gehören zu den wichtigsten Bauteilen beim Mountainbike. Die Funktion muss speziell in unwegsamem Gelände beim Mountainbike gegeben sein, weswegen diesen Bauteilen im Rahmen der Pflege beim Mountainbike besondere Bedeutung zukommt. Verschmutzungen können Dämpfer und Gabel im Verlaufe der Zeit zusetzen. Bei der regulären Pflege des Mountainbikes genügt es, die Gabel zu säubern und mit einem Mikrofasertuch zu trocknen. Für die weitergehende Pflege gibt es spezielle Federgabel-Sprays beziehungsweise Federgabel-Deos. Diese haben ein gutes Kriechvermögen und halten die Gabel dauerhaft geschmeidig. Beim Auftragen ist die Dichtung der Gabel zurückzuziehen und eine geringe Menge Spray hineinzusprühen. Anschließend sollte die Gabel etwas eingefedert werden.

Ist ein Dämpfer vorhanden (Fully), sollte auch dieser bei der Pflege berücksichtigt werden. Sollten die Federelemente am Mountainbike nach einiger Zeit generell nur noch eingeschränkt federn, so ist ein Service angezeigt. Einen solchen bieten die Mountainbike-Hersteller oftmals selbst an.
 

Reinigung der Kettenblätter und ähnlicher Komponenten am Mountainbike

Elemente der Gangschaltung, Kettenblätter, Kassetten, Schaltwerk und Umwerfer sind bei der Fahrt im Gelände oft Verschmutzungen ausgesetzt. Daher bedürfen sie einer häufigeren Reinigung. Optimal lassen sich die Zahnräder und ihre Zwischenräume mit speziellen Ritzelbürsten erreichen. Im Anschluss lassen sich die nassen Stellen mit einem sauberen Lappen trocknen.

Die Kette selbst sollte mit einem speziellen Kettenreiniger eingesprüht werden, der für eine Dauer von etwa fünf Minuten einwirkt. Beim Besprühen ist unbedingt zu vermeiden, dass der Reiniger auf die Bremsscheibe gelangt. Nachdem der Kettenreiniger eingewirkt hat, lässt sich der gelöste Schmutz mittels eines weichen Lappen entfernen, wobei auch die Rückstände des Reinigers entfernt werden.

Nach der Reinigung sollte frisches Kettenöl aufgetragen werden, um die Mountainbike-Kette geschmeidig zu halten. Das Öl sollte tröpfchenweise von oben auf den unteren Kettenstrang an der Innenseite aufgetragen werden. Nachdem das Kettenöl etwa fünf Minuten eingewirkt ist, sollte es über eine rückwärtige Bewegung der Kurbel gleichmäßig verteilt werden. Getrocknet wird die Kette am besten, indem sie durch einen trockenen, nicht fusselnden Lappen gezogen wird. Wichtig ist es, dass keine Ölrückstände auf der Ketten-Außenseite verbleiben, da diese besonders gerne neue Verschmutzungen anziehen.